insel

Piombino zur Fähre

in Piombino

VORSICHT Geschwindigkeitskontrollen !
Wolframs (Forum) Erfahrung: 77 statt 50 km/h kosteten ihn satte 177 Euro

Wir fahren nun, egal ob aus San Vincenzo oder Venturina kommend Richtung Piombino.

Spezielle Obacht auf der kilometerlangen Geraden aus San Vincenzo - hier liegen die Strände und entsprechend ist der Publikumsverkehr. Rigorose Kontrollen! Am Beginn der Straße - nach dem Kreisel - ist die neue Beschilderung etwas unübersichtlich, da die Rad-/Fußwege rechts mit großen Geschwindigkeitsbegrenzungsschildern ausgestattet sind, diese zeigen z.B. 20 km/h aber auch 30 km/h. Nicht verwirren lassen! Für Euch gelten die Schilder, die direkt an eurer Fahrbahn aufgestellt sind; vor Ortsausgang 30, danach 50 oder 70 mit dem Zusatz ‘in der Zeit vom 1.Mai bis 30.September’

In der Hauptsaison gilt, je früher desto besser! Also durchaus die kleinen Verkaufsstellen der einzelnen Fährgesellschaften (werden immer weniger) früher nutzen, denn beim Kauf wird elektronisch nachgeprüft auf welcher Fähre ein freier Platz ist und automatisch gebucht. Das heißt, jetzt hat man schon einen Fährplatz gebucht ehe die anderen am Hafen ankommen! Da kann es durchaus der Fall sein eine Fähre früher fahren zu können als jene. Aber denkt daran, eine halbe Stunde bis zur Abfahrt sollte doch noch Zeit sein, um diese nicht zu verpassen.
Falls es doch einmal passiert, schaut einmal hier, was ich dazu geschrieben habe:
Fähre verpasst, was nun? 

Am Porto sind die Anfahrten mittlerweile gut ausgeschildert. In der Hauptreisezeit sollte man spätestens eine Stunde vor der Abfahrt dort sein. Das hat weniger mit Willkür zu tun als mit dem Problem nicht mehr an den bereits Wartenden späterer Fähren vorbei nach vorn fahren zu können. Neu eingerichtete Wartespuren ermöglichen eine geordnetere Abfertigung.

FährserviceNormalroute in Karte
Mittlerweile ist das neue Terminal fertig. Dorthin gelangt man automatisch, wenn man den Hinweisschildern zum Porto und Traghetti folgt. An den eingerichteten Kontrollpunkten mit Schranke zeigt man sein Ticket und je nach Abfahrtzeit wird man entweder zum Porto oder auf den Parkplatz verwiesen. Das Terminal (auch Ticketverkauf) ist gut eingerichtet, um die eventuelle Wartezeit zu verbringen. Die Be- und Entlüftungsanlagen könnten besser arbeiten, denn die Luft im Gebäude war alles andere als angenehm.
Alternativanfahrt in Karte.
An dieser Stelle stand der Hinweis, dass die gelbe Route als bessere Alternative genommen werden kann. Das ist leider nicht mehr möglich, da die anderen Zufahrtswege zum Hafen mit Schranken versehen sind, die mit Kontrollpersonal besetzt sind - also nunmehr die ‘offizielle’ Route wählen. (10/2013)
Hat man allerdings noch etwas mehr Zeit, lohnt sich eine Fahrt nach Piombino. Richtung Centro Storico. Parken und spazieren gehen.


in Piombino auf einer größeren Karte anzeigen 

italien14px

© by elbahome.de - aktualisiert: 04.04.2017 - letzte Veröffentlichung: 10.05.2017